Skip to content

Gefährdet Online Banking die Smartphone Sicherheit?

Anzeige
Online Banking (Online-Banking) vom Smartphone wird auch als Mobile Banking bezeichnet. Viele Smartphone-User haben Angst, dass die Banking-Apps keine hohen Sicherheitsstandards haben und die Daten ausspioniert werden können. Die Gefahren beim Mobile Banking und beim Online Banking mit dem Smartphone sind aber gleich. Durch Phishing versuchen Hacker, sensible Konto- und Zugangsdaten auszuspionieren. Wenn sich ein Hacker auf diese Weise Zugriff auf Ihre Banking-App verschafft, hat die Person Zugriff auf Ihre Kontodaten.
Durch den digitalen Fortschritt erledigen immer mehr Verbraucher Einkäufe und Bankgeschäfte mit dem Smartphone. Die Smartphone Sicherheit sollte hier immer an erster Stelle stehen. Bei der Nutzung von Banking-Apps müssen Sie einige Sicherheitsstandards beachten, um nicht Opfer eines Hackerangriffs zu werden. Hochwertige Banking-Apps haben hohe Sicherheitsstandards, um es potenziellen Hackern schwer zu machen. User dieser Apps müssen jedoch berücksichtigen, dass manche Provider und Anbieter von Banking-Apps Nutzerdaten auslesen und speichern.

Mobile Banking über WLAN-Netz

Sie können Ihre Finanztransaktionen über das Smartphone von überall aus tätigen. Viele User nutzen hierfür ein WLAN-Netzwerk. Sie können Ihr eigenes WLAN-Netzwerk nutzen. Allerdings sollten Sie in öffentlichen Netzwerken vorsichtig sein. Öffentliche WLAN-Netzwerke finden Sie in Restaurants, Cafés oder anderen öffentlichen Plätzen und Einkaufszentren. Hier hat jeder User mit einem Smartphone Zugriff auf das Netzwerk.
Das Problem an einem öffentlichen Netzwerk ist, dass potenzielle Hacker Ihre Daten einfacher abgreifen können. Wenn Sie ein Bankgeschäft im öffentlichen Raum tätigen möchten, sollten Sie kein frei zugängliches WLAN-Netzwerk nutzen. In Bezug auf die Smartphone Sicherheit sollten Sie Mobile Banking in den eigenen vier Wänden durchführen. Hier können Sie Ihre Finanzen und den Kontostand kontrollieren.

Wie funktioniert Online Banking auf dem Smartphone?

Für das Online Banking mit dem Smartphone benötigen Sie eine passende Banking-App und sollten verschiedene Sicherheitsstandards beachten. Über die App können Sie dann verschiedene Funktionen und Features des Anbieters oder Providers nutzen. Vor der Nutzung der Banking-App sollten Sie ein Virenschutz-Programm installieren und nur Ihr eigenes Smartphone nutzen. Auf einem fremden Gerät könnten Schadsoftware bereits installiert sein, die Ihre Zugangsdaten über den Bildschirm oder die Tastatureingaben aufzeichnen können. Am sichersten ist das eigene WLAN-Netzwerk zu Hause. Mit einem Virenschutz-Programm können Sie sich zusätzlich gegen potenzielle Hackerangriffe absichern.
Das Praktische am Online-Banking ist, dass Sie verschiedene Transaktionen von unterwegs ausführen können. Über die Banking-App können Sie auf Ihre Kontodaten zugreifen und Daueraufträge in der App anpassen. Viele Provider bieten den Usern auch weitere Funktionen an, um mehrere Konten mit der App zu verknüpfen. So benötigen Sie nur eine App, um Bankgeschäfte und Finanztransaktionen aus unterschiedlichen Bereichen abwickeln zu können. Beim Mobile Banking sollten Sie sich ausschließlich für eine autorisierte und sichere Banking-App entscheiden.
Viele Banken bieten ihren Kunden bereits eine eigene App an, die Sie aus dem Playstore oder Apple-Store downloaden können. Online Banking mit dem Smartphone kann auch für Unternehmen interessant sein. Über die App können Unternehmensführer oder bestimmte Abteilungen auf die Finanzgeschäfte zugreifen. Stehen Sie im Austausch mit einem Unternehmen für Inkasso Hamburg, können Sie mittels Online Banking jederzeit ihren Kontostand einsehen und prüfen, ob offene Forderungen beglichen wurden. Eine Banking-App kann Ihnen auch eine Benachrichtigung senden, wenn Finanztransaktionen getätigt werden oder Sie Ihr Konto überziehen.

Welche Funktionen ermöglichen Online Banking Apps?

Auf dem Markt finden Sie verschiedene Banking-Apps. Der Unterschied dieser Apps liegt im Funktionsumfang. In den Apps können Sie das Format, die Währung und die Sprache nach Ihren Wünschen einstellen. In der Regel gibt es noch weitere Möglichkeiten, um die App einzurichten. Ein wichtiger Bereich ist die Verifizierung, durch die Sie die App mit Ihrem Konto verknüpfen können. In diesem Abschnitt werden verschiedenen Funktionen von Banking-Apps näher beschrieben.

Kontostand einsehen und Finanztransaktionen ausführen

Im Finanzstatus der App können Sie Ihren aktuellen Kontostand, Daueraufträge, Überweisungen und andere Finanztransaktionen einsehen. Das Praktische an einer Banking-App ist, dass Sie mehrere Konten in die App aufnehmen können. So haben Sie eine Übersicht über alle Konten. Mit der App können Sie Terminüberweisungen, Daueraufträge und andere Finanztransaktionen ausführen. In den Einstellungen können Sie die Zugangsdaten und Sicherheitsstandards nach Ihren Wünschen anpassen.

Einscannen von Rechnungen

Eine praktische Funktion von Banking-Apps ist, dass Sie über die Kamera Überweisungen und Rechnungen einscannen können. So werden Fehler beim Eingeben der IBAN oder des Betrags vermieden. Die wichtigsten Daten werden dann über die Kamera übertragen.

Multi Banking

Manche Banking-Apps bieten ihren Kunden auch Multi Banking an. Hierbei können Sie neben Ihren Konten auch Ihre Aktiendepots und andere Kontotypen verwalten. Das Praktische an einer Multi-Banking-App ist, dass Sie nur eine App für Ihre Bank- und Finanzgeschäfte benötigen.

Weitere nützliche Funktionen einer Banking-App

Eine Banking-App kann noch weitere Funktionen haben, die für die Bankgeschäfte nützlich sein können. Einige Apps haben eine Funktion, mit der Sie den nächsten Geldautomaten in der Nähe finden können. Diese Funktion ist besonders hilfreich, wenn Sie in einer anderen Stadt sind und die Gegend nicht kennen. Über die Banking-App können Sie bei Verlust der Bank- oder Kreditkarte Ihr Konto sperren lassen. Viele Banking-Apps bieten den Usern an, ein Kontolimit festzulegen. So wird vermieden, dass Sie Ihr Konto überziehen. Manche Banking-Apps können mit anderen Softwareprogrammen verknüpft werden und helfen bei der Erstellung der Steuererklärung.

Sicherheitsstandards sind das A und O

Die Smartphone Sicherheit ist für die Nutzung einer Banking-App besonders wichtig. Neben einer PIN-Nummer können Sie weitere Sicherheitsvorkehrungen treffen. Bei hochwertigen Banking-Apps können Sie die Anmeldung in der App mit einer Face-ID oder Ihrem Fingerabdruck verknüpfen. So wird gewährleistet, dass nur Sie auf Ihre Kontodaten zugreifen können.

Wie sicher ist Online Banking auf dem Smartphone?

Mobile Banking ist in der Regel sicher, wenn Sie sich an die beschriebenen Sicherheitsstandards halten. In den Appstores finden Sie verschiedene, sichere Apps, die Sie für Online-Banking mit dem Smartphone nutzen können. Es ist wichtig, dass Sie Finanzgeschäfte nicht in öffentlichen WLAN-Netzwerken ausführen.
Hier können andere Hacker einfacher auf Ihr Smartphone zugreifen und eine Schadsoftware auf dem Gerät installieren. Bei der Auswahl einer Banking-App sollten Sie auf hohe Sicherheitsstandards und passende Funktionen achten. Eine App für Multi Banking ist hier zu empfehlen. Dadurch haben Sie nur eine App für Ihre Finanzgeschäfte.

Fazit

Durch den technologischen Fortschritt werden digitale Banking-Apps bei den Kunden immer beliebter. Viele Banken reagieren auf diesen Wandel und entwickeln eigene Banking-Apps. Über 60 Prozent der Verbraucher erledigt mittlerweile seine Bankgeschäfte über das Smartphone. Heute finden Sie im Appstore zahlreiche Banking-Apps mit unterschiedlichen Funktionen und Features. Es ist wichtig, dass Sie bei der Auswahl auf wichtige Funktionen und Sicherheitsstandards achten. Der Schutz Ihrer sensiblen Daten ist das A und O.

Viele Banking-Apps haben einen übersichtlichen Aufbau und lassen sich leicht bedienen. Als Laie werden Sie keine Probleme haben, die Banking-App zu nutzen. Bei der Nutzung der App sollten Sie darauf achten, Finanzgeschäfte nicht in öffentlichen WLAN-Netzen zu tätigen. Schalten Sie in der Öffentlichkeit einfach Ihr WLAN aus. Zudem sollten Sie ein Virenschutz-Programm installieren, um es Hackern noch schwerer zu machen. Moderne Provider und Anbieter von Banking-Apps haben für die Verifizierung und Anmeldung die Face-ID oder den Fingerabdruck eingeführt. Dadurch wurden die Sicherheitsstandards weiter erhöht. Für eine bessere Kontoführung können Sie in der App auch ein Kontolimit festlegen und Ihr Profil individualisieren. Wenn Sie Fragen zur Smartphone Sicherheit beim Online-Banking haben, können Sie sich auch an Ihren Bankberater wenden.

Mehr Artikel

Digital & Lifestyle

Arbeitszimmer einrichten: Tipps und Tricks!

Im Homeoffice zu arbeiten ist heutzutage selbstverständlicher als noch vor einigen Jahren. Wer in den eigenen vier Wänden arbeiten muss oder möchte, kann sich den