Skip to content

Arbeitszimmer einrichten: Tipps und Tricks!

Anzeige

Im Homeoffice zu arbeiten ist heutzutage selbstverständlicher als noch vor einigen Jahren. Wer in den eigenen vier Wänden arbeiten muss oder möchte, kann sich den Alltag mit technischen Gadgets für das Homeoffice erheblich erleichtern. Ob Noise-Cancelling-Kopfhörer, Luftreiniger oder Tageslichtleuchte: Es gibt viele Möglichkeiten, um das Arbeitszimmer modern und zugleich praktisch einzurichten – für eine bestmögliche Leistung und mehr Spaß bei der Arbeit. Die besten Arbeitszimmer einrichten Tipps haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst.

Technische Gadgets für das Homeoffice

Mit einem Noise-Cancelling-Kopfhörer störende Geräusche ausblenden oder mithilfe eines Luftreinigers die Luftqualität im Arbeitszimmer verbessern: Die folgenden Gadgets können Ihren Arbeitsalltag im Homeoffice deutlich erleichtern!

Lärm einfach ausschalten: Noice-Cancelling-Kopfhörer

Der Alltag im Homeoffice kann in puncto Akustik herausfordernd sein – beispielsweise, weil der Partner oder die Partnerin ebenfalls zu Hause tätig ist oder weil Tag für Tag Baustellenlärm durchs Fenster dröhnt. Ein Noise-Cancelling-Kopfhörer sorgt in diesem Fall schnell und unkompliziert für Abhilfe. Es handelt sich um einen Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung, der die Ohren gegen störenden Lärm abschirmt, indem er Umgebungsgeräusche herausfiltert. Praktisch: Viele Modelle können auch als Headset für Telefonate und Meetings genutzt werden. Außerdem können Noise-Cancelling-Kopfhörer nicht nur bei der Arbeit, sondern selbstverständlich auch in der Freizeit zum Einsatz kommen.

Für ein angenehmes Raumklima: Luftreiniger

In der Luft befinden sich viele mikroskopisch kleine Partikel, die das Wohlbefinden beeinträchtigen und sogar der Gesundheit schaden können. Vor allem Asthmatiker leiden unter einer schlechten Luftqualität, aber auch für gesunde Menschen ist verbrauchte oder gar verschmutzte Luft alles andere als angenehm. Luftreiniger befreien die Luft von jeglichen Schadstoffen und sorgen so für eine gesunde Arbeitsumgebung. Gleichzeitig verbessern sie die Luftzirkulation im Raum und tragen zu einem guten Raumklima bei. Wenn Sie Ihr Arbeitszimmer mit einem Luftreiniger ausstatten sollten, beherzigen Sie folgende Tipps:

  • Die Leistung des Luftreinigers sollte im richtigen Verhältnis zur Raumgröße stehen. Beachten Sie die Hinweise des Herstellers.
  • Legen Sie beim Kauf eines Luftreinigers Wert auf einen geringen Geräuschpegel.
  • Achten Sie auf einen möglichst niedrigen Stromverbrauch.
  • Berücksichtigen Sie etwaige Folgekosten, etwa für austauschbare Filter.
  • Die Bedienung sollte ebenso benutzerfreundlich sein wie Pflege und Wartung des Geräts.

Extratipp: Möchten Sie auf einen Luftreiniger verzichten, aber dennoch von einem angenehmen Raumklima profitieren, statten Sie Ihr Arbeitszimmer mit einem Raumluftsensor aus. Dieser misst beständig die Luftqualität hinsichtlich Temperatur und Feuchtigkeit und teilt Ihnen mit, wann es wieder Zeit zum Lüften ist.

Immer einen kühlen Kopf bewahren: Tischventilatoren

Vor allem im Sommer kann die Arbeit im Homeoffice aufgrund der hohen Temperaturen schnell unangenehm werden. Ein Tischventilator sorgt auf Knopfdruck für einen kühlen Luftstrom und somit für mehr Wohlbefinden. Entscheiden Sie sich am besten für ein platzsparendes Modell – entweder mit eigenem Standfuß oder mit einem Klipp, mit dessen Hilfe Sie den Ventilator an der Schreibtischkante befestigen können.

Geladen werden Tischventilator in der Regel über den USB-Anschluss des Laptops oder alternativ über einen USB-Adapter. Im Idealfall verfügt der Tischventilator Ihrer Wahl über mehrere Stufen, damit Sie die Intensität des Luftstroms individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. In puncto Farben und Designs ist das Angebot sehr vielfältig, sodass für jeden Geschmack und Einrichtungsstil das passende Modell mit dabei ist.

Auch in der dunklen Jahreszeit helles Licht genießen: Tageslichtlampen

Eine gute Beleuchtung ist im Homeoffice unerlässlich. Insbesondere dann, wenn Sie bereits in den frühen Morgenstunden am Schreibtisch sitzen oder abends noch wichtige Papier durchgehen müssen, sollten Sie Wert auf hochwertige Leuchten legen.

Bei der Arbeit im Homeoffice kommt es häufig zu Lichtmangel – zum einen, weil die Fahrt zur Arbeit wegfällt, zum anderen, weil viele Menschen ihre Mittagspause lieber auf der Couch verbringen als an der frischen Luft. Die Folge: Die Serotonin-Konzentration im Blut sinkt, während der Körper verstärkt das Schlafhormon Melatonin ausschüttet.

Wir werden also schneller müde und schlapp, und auch die Konzentrationsfähigkeit leidet erheblich unter dem Mangel an Licht. Eine Tageslichtlampe kann dann schnell Abhilfe schaffen und letztlich auch dazu beitragen, dass wir effizienter arbeiten – und wer mit seiner Arbeit schneller fertig ist, kann sich dann schon bald schöneren Aufgaben widmen.

Die Farbtemperatur macht den Unterschied

Das Besondere an einer Tageslichtlampe ist die Farbtemperatur, die dem des natürlichen Sonnenlichts entspricht. Zahlreiche medizinische Studien konnten die Wirksamkeit von Tageslichtlampen inzwischen belegen. Beispielsweise wirken sie sich positiv auf die Hormon- und Vitaminproduktion im Körper aus und unterstützen einen gesunden Tag-Nacht-Rhythmus.

Achten Sie beim Kauf einer Tageslichtlampe auf eine Beleuchtungsstärke von mindestens 2.500 Lux – alles, was darunter liegt, entspricht eher einer durchschnittlichen Zimmerbeleuchtung. Vor allem während der dunklen Jahreszeit empfiehlt es sich, die Tageslichtlampe 30 Minuten täglich anzuschalten. Grundsätzlich spricht jedoch nichts dagegen, die Lampe über einen längeren Zeitraum zu nutzen. Achten Sie in jedem Fall auf die vom Hersteller angegebene maximale Nutzungsdauer und den einzuhaltenden Mindestabstand. Tageslichtlampen haben übrigens noch einen positiven Nebeneffekt: Da sie wesentlich heller sind als normale Schreibtisch- oder Deckenleuchten, ermüden die Augen nichts so schnell.

Heiße Getränke immer griffbereit: mit einem Tassenwärmer

Während der Arbeit eine Tasse Kaffee oder einen heißen Tee genießen: Mit einem Tassenwärmer funktioniert das am besten. Ihre Heißgetränke werden nicht mehr so schnell kalt – auch dann nicht, wenn Sie ein wichtiges Telefonat führen oder dringend eine E-Mail beantworten müssen. Letztlich fördert ein so einfaches Gadget wie der Tassenwärmer also die Konzentration.

Viele Tassenwärmer werden ganz einfach über den USB-Anschluss des Laptops geladen, sodass Sie keine zusätzliche Steckdose benötigen und den Tassenwärmer direkt auf dem Schreibtisch platzieren können. Wichtig: Eine automatische Abschaltfunktion erhöht die Sicherheit – falls Sie einmal vergessen sollten, den Tassenwärmer zu deaktivieren. Außerdem sind folgende Ausstattungsmerkmale bei einem Tassenwärmer von Vorteil:

  • einstellbare Temperaturstufen
  • Touchbedienung
  • bei Bedarf kabellos verwendbar
  • Temperaturanzeige

Einrichten des Arbeitszimmers: darauf kommt es an

Wer häufiger oder sogar dauerhaft im Homeoffice arbeitet, sollte besonderen Wert auf eine praktikable und optisch ansprechende Einrichtung legen. Wenn es um das Thema Arbeitszimmer einrichten Tipps geht, darf zudem die Ergonomie nicht außer Acht gelassen werden.

Tipps für die Möbelauswahl

Da Sie vermutlich jeden Tag mehrere Stunden in Ihrem Arbeitszimmer verbringen, sollten Sie bei der Möbelauswahl auf Qualität achten. Schreibtisch, Kommode, Regal und Co. sollten also robust sein und der täglichen Beanspruchung mühelos standhalten. Schreibtisch und Bürostuhl sind im Idealfall ergonomisch, um Rücken- und Nackenverspannungen vorzubeugen. Ergonomisch bedeutet:

  • Tisch und Stuhl sind höhenverstellbar
  • der Schreibtisch ist ausreichend breit und tief
  • der Sehabstand zum Bildschirm beträgt 50 bis 80 Zentimeter, je nach Sehkraft
  • die Rückenlehne des Bürostuhls ist beweglich, um dynamisches Sitzen zu ermöglichen

Umweltbewusste achten beim Kauf von Möbeln für das Arbeitszimmer nicht nur auf Qualität und Ergonomie, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Ethnicraft Möbel erfüllen sämtliche Anforderungen an gute Büromöbel: Sie bestehen aus robustem und langlebigem Massivholz, sind ergonomisch und werden darüber hinaus nachhaltig produziert.

Fazit

In einem modern und funktional eingerichteten Homeoffice kann das Arbeiten richtig Spaß machen. Technische Gadgets wie Noise-Cancelling-Kopfhörer, Tischventilatoren und Tageslichtlampen sind in diesem Zusammenhang ebenso wichtig wie qualitativ hochwertige und ergonomische Büromöbel. In jedem Fall gilt: Die Einrichtung des Arbeitszimmers sollte den eigenen Geschmack und die individuellen Bedürfnisse widerspiegeln, um Tag für Tag effizient und mit Freude arbeiten zu können.

Mehr Artikel

Digital & Lifestyle

Gefährdet Online Banking die Smartphone Sicherheit?

Online Banking (Online-Banking) vom Smartphone wird auch als Mobile Banking bezeichnet. Viele Smartphone-User haben Angst, dass die Banking-Apps keine hohen Sicherheitsstandards haben und die Daten